telc Deutsch C1 ist eine international anerkannte telc-Prüfung für Deutschlerner, die einen allgemeinen Nachweis über weit fortgeschrittene Kenntnisse der deutschen Sprache erlangen möchten. Sie überprüft die Sprachkompetenz auf der Niveaustufe C1Angaben zu Niveaustufen
Informationen zum Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen erhalten Sie hier .
und richtet sich z. B. an Berufstätige, die ihren Sprachstand belegen wollen.
Achtung: Nicht geeignet ist die Prüfung für Hochschulbewerber, die einen Sprachnachweis zur Aufnahme eines Studiums in Deutschland benötigen (dieser Zielgruppe empfehlen wir z. B. telc Deutsch C1 Hochschule).

telc Deutsch C1 kann nach dem Besuch eines Deutschkurses im Umfang von 800 bis 1.000 Unterrichtseinheiten abgelegt werden. Zur gezielten Vorbereitung auf die Prüfung eignen sich unsere intensiven Deutschkurse oder das Basismodul C1 der Berufsbezogenen Deutschsprachförderung. Die Prüfungsgebühr beträgt 170,- € (inkl. 20,- € Anmeldegebühr).
Termine für Gruppen werden auf Anfrage angeboten. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail.

Prüfungsaufbau und -bewertung

Die telc Deutsch C1-Prüfung besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Teilprüfung. Die schriftliche Prüfung dauert 3 Stunden und 40 Minuten (inkl. 20 Minuten Pause) und umfasst die Teile Leseverstehen, Hörverstehen und schriftlicher Ausdruck. Die mündliche Prüfung dauert ca. 16  Minuten (nach einer 20-minütigen Vorbereitungsphase). Sie kann am Tag der schriftlichen Prüfung oder an einem anderen Tag stattfinden.

Einen genaueren Eindruck vermittelt die Musterprüfung, die telc zum Download anbietet.

Die Prüfung ist bestanden, wenn sowohl im schriftlichen als auch im mündlichen Prüfungsteil mindestens 60% der möglichen Höchstpunktzahl erreicht wurde.

Die Auswertung der Prüfung dauert ca. 4–6 Wochen und wird zentral von telc durchgeführt. Wir informieren Sie, sobald die Ergebnisse vorliegen und abgeholt werden können.

HINWEIS: Unsere Prüfungen werden unter strikter Einhaltung der Sondervorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie durchgeführt. Weitere Informationen und aktuelle Hinweise finden Sie hier.