AGB

0. Vorbemerkung

Die SPRACHENAKADEMIE AACHEN gGMBH ist ein Bildungsträger mit sprachlichem Schwerpunkt. Die vorliegenden AGB beziehen sich auf kostenpflichtige Bildungsveranstaltungen (Kurse, Prüfungen, Programme u. Ä.), die von der SPRACHENAKADEMIE direkt angeboten werden und bei denen ein unmittelbares Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und der SPRACHENAKADEMIE zustande kommt.
Für Veranstaltungen, die die SPRACHENAKADEMIE im Auftrag von Behörden (z. B. Integrationskurse, öffentliche Fördermaßnahmen), öffentlichen Bildungsträgern (z. B. staatlichen Hochschulen und Schulen) oder privatrechtlichen Anbietern (z. B. Stiftungen, privaten Bildungsträgern, Firmen) durchführt, gelten die Regularien der jeweils verantwortlichen Körperschaft. Gleiches gilt für kursbegleitende Serviceleistungen (wie Unterkunftsvermittlung, Abholservice, Freizeitangebote usw.), die bei Dritten beauftragt werden.

I. Anmeldung

1. Die Anmeldung zu Veranstaltungen der SPRACHENAKADEMIE AACHEN kann vom Teilnehmer selbst oder durch eine Kontaktperson durchgeführt werden. Die Kontaktperson muss sich auf Nachfrage durch eine vom Teilnehmer ausgestellte schriftliche Vollmacht legitimieren.
2. Die Anmeldung erfolgt durch einen Anmeldevertrag in Schriftform bzw. durch ein Online-Formular.
3. Erst nach Eingang der vollen Rechnungssumme inkl. der Anmeldegebühren ist eine Reservierung verbindlich und können Anmeldebescheinigungen ausgestellt werden.
4. Die Reservierung eines bestimmten Kurses steht unter dem Vorbehalt einer Einstufung durch die SPRACHENAKADEMIE. Diese erfolgt durch einen standardisierten schriftlichen Test und ggf. ein ergänzendes Interview. Durch eine vom reservierten Kursformat abweichende Einstufung können sich die täglichen Kurszeiten, nicht jedoch der Umfang der Leistungen ändern.
5. Mit der Anmeldung erklärt sich der Bewerber mit der Erfassung und Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten zur internen Nutzung durch die SPRACHENAKADEMIE einverstanden. Diese Nutzung umfasst insbesondere das Anmelde- und Abrechnungsverfahren, das Ausstellen von Bescheinigungen zur Vorlage bei Behörden, das Übermitteln von Lehrmaterialien und veranstaltungsbezogenen Informationen sowie die Zertifizierung von Leistungen.

II. Rücktritt

1. Ein Rücktritt vom Anmeldevertrag durch den Teilnehmer bedarf der Schriftform. Der Rücktritt muss bis zum 15. des Kalendermonats eingegangen sein, der dem auf der Anmeldebescheinigung ausgewiesenen Veranstaltungsbeginn vorangeht. Maßgeblich für die Wirksamkeit des Rücktritts ist der Eingang bei der SPRACHENAKADEMIE. Ein späterer Rücktritt ist nicht möglich.
2. Wurden im Rahmen der Anmeldung Bescheinigungen zur Vorlage bei Behörden ausgestellt, insbesondere zur Erlangung eines Visums oder zur Verlängerung von Aufenthaltstiteln, so ist ein Rücktritt nur bei vollständiger Rückgabe der Originalbescheinigungen sowie (ggf.) Vorlage des Ablehnungsbescheides möglich. Die SPRACHENAKADEMIE behält sich insbesondere im Rücktrittsfall vor, die Verwendung ihrer Bescheinigungen durch Nachfrage bei Behörden zu überprüfen.
3. Bei ordnungsgemäßem und fristgerechtem Rücktritt werden die Veranstaltungsgebühren in voller Höhe rückerstattet, die Anmeldegebühren und im Rahmen der Anmeldung angefallene Gebühren Dritter werden nicht erstattet.
4. Die SPRACHENAKADEMIE hat das Recht, Veranstaltungen bis 2 Wochen vor dem auf der Anmeldebescheinigung ausgewiesenen Veranstaltungsbeginn abzusagen. Wird dem Teilnehmer kein adäquates Ersatzangebot unterbreitet, werden in diesem Falle auf Wunsch sämtliche Veranstaltungs- und Anmeldegebühren erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, sind ausgeschlossen.

III. Allgemeine Bestimmungen

1. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
2. Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.
3. Erfüllungsort und Gerichtsstand für die Vertragspartner ist Aachen.